Stresstest für den geplagten Moderator auf der Kappensitzung in Schwemlingen…

… denn wenn der Mac vom Trio Tinitus gerade so richtig in Fahrt ist und der Saal auf den Tischen steht, ziehe ich alle 13 Strophen eines Faasendhits durch und da muss der Moderator schonmal ein wenig warten.
🙂
Nee  – war ja okay,  denn sonst wäre das Geburtstagständchen für eine der 400 Gäste noch 2 Minuten zu früh dran gewesen. Und außerdem hatte der Moderator ja was zum Trinken zur Hand…
Und das Blog-Bild zeigt, dass die After-Sitzungs-Party auch gut abging. Ralf und Patrick hatten ihre 80er Rock und Pop Rosinen aus den Sets gepickt und ich hielt mich an Dance und angesagte Party-Schlager – kam gut an…

Dabei waren wir lange im Einsatz und schon ab Vorabend mit Aufbau, Soundcheck und Programmüberarbeitung befasst:

Die Sitzung war straff (also gut) organisiert und baute zwischen den Reden auf viel Beteiligung des Publikums beim Mitsingen auf – man brauchte es dazu aber auch nicht zweimal zu bitten – die Gäste waren bei allen Gesangsnummern kräftig dabei. Nach dem Sitzungsprogramm konnten wir dann auf ein alterstechnisch sehr gemischtes aber tanzhungriges Publikum bauen, wobei wir hier „Fantasy Girl“ gleich mehrfach hätten spielen können – es gab zumindest eine „Maxi-Version“…
🙂