Archiv der Kategorie: *Onstage…

2019er Faasend Kehraus – Umzug in Wahlen

… mit Blitz und Donner. Pünktlich zum Umzug liefen die himmlischen Wettermaschinen zum Testlauf. Testlauf deshalb, weil es zwar so richtig abging, aber eben nur für jeweils 20min – dafür gleich mehrfach. So hatten wir leichtes Spiel mit den angenässten Narren des Wahlener Rosenmontagsumzugs, die in der warmen Halle Schutz suchten und natürlich gleich für unsere Faasendparty eingespannt wurden…

HeDa-Ball – natürlich mit Mac…

Do sin ma nommo – ich war für diese Veranstaltung noch nie direkt verpflichtet worden, fand mich aber (bis auf einmal) irgendwie immer als Vertretungsmusiker zu diesem Gig auf der Bühne wieder. Die Halle war leider nicht ausverkauft, aber ganz ehrlich: die Feierlaune der hier  anwesenden Damen und Herren waren stimmungstechnisch der Höhepunkt meiner Faasend-Saison… Gin eich nur nit, Ihr Wahlener!

Fette Doppelschicht…

… am fetten Donnerstag… Schon wieder bin ich 2x an einem Tag im Einsatz, aber diese Belastung im Rahmen der Damensitzung in Wahlen hab ich das ja letztes Jahr schon trainiert und bestanden. Dieses Jahr dort mit Giovanni G. im Duo, wobei ich ja schon mit vielen diese Bühne in Wahlen geteilt habe – in 2 Tagen wird es wieder der gute Patrick sein…

Der übliche Oldie-Gig der Saison…

Zumindest einmal will ich ja immer irgendwas Caritatives innerhalb der Saison / Session machen. Also nochmal ab zu den „Rosen“ nach Beckingen und wieder mit Patrick als Duo Partner. „Auch im Altenheim soll Faasend sein“  und das Publikum war begeistert bei der Sache, wobei das Programm der Mitarbeiter und Akteure aber auch wirklich gut war. Hut ab…

Im schönen Hilwern…

… und im schwarzen Blues Brothers Design. Die zweite Sitzung der SNG konnte nochmal ein paar Kohlen drauflegen und die Tanzfläche war bis Feierabend reichlich zu unseren besten 80er und 90er Tanz-Hits gefüllt. Dabei hatte ich gemütlich am Vortag aufgebaut und die Boxen etwas intelligenter positioniert… Lief dann auch besser für die Ohren…

Und nochmal Tinnitus…

Doppelschicht… Raus aus Schwemlingen und rein nach Hilwern. Als Krankheitsvertretung durfte ich erneut in Hilbringen bei der SNG zur Sitzung antreten und mit Patrick B. zunächst die Sitzung begleiten und danach zum Tanz aufspielen. Die SNG sind mir einfach die Liebsten und so herzlich familiär, dass ich an die gute alte 80er Faasend zurück erinnert werde… Allerdings war mein Arbeitsplatz direkt vor der Box nicht so geschickt gewählt und so erschien mir nach Feierabend der Bandname fast zu treffend… Vielleicht war ich auch einfach nur zu lange auf der Bühne… Das werde ich nächste Woche besser machen…

Schwemlinger Pannenflicker – die Erste

Erneut war ich in Schwemlingen engagiert, um die Kappensitzung gekonnt zu untermalen… Die Veranstaltung war auch gut besucht
und meine diesjähre Merzig-Losheim-Faasend-Saisson hat begonnen…

(man beachte, wie gekonnt die Gesichter der Zuschauer mal wieder unkenntlich gemacht sind, um dem Datenschutz gerecht zu werden…)

Mach keinen Kes…

… im französischen Keskastel gab´s aber nicht etwa Käse, sondern traditionell zu diesem Fest Muscheln mit Pommes und Musik zum Abtanzen. Dabei sind die Franzosen durchaus anders drauf, als unser saarländischen Publikum und wir rätseln immer noch, was der Keskasteler Tänzer meint, wenn er einen 80er Titel haben möchte – jedenfalls keinen 80er Titel… Es war aber durchaus gute Stimmung und Tanzlaune… Schön, hier als Musiker eingeladen zu werden…