THE SUNSET (Revival?)

Es ist unglaublich, aber ich hab doch tatsächlich nach all den Jahren eine Truppe gefunden, deren Durchschnittsalter ich zwar erheblich senken werde, die aber musikalisch endlich mal die alten Rock-Schinken aufleben läßt, die meine übrigen Altrockerkollegen schon zugestaubt im Regal wähnten…

THE SUNSET haben sich Mitter der 60er in Großrosseln formiert und fröhnten ihren damaligen Helden. Dazu gehörten die Stones, die Small Faces, die Beatles, die Bee Gees und eben die ganzen Urgesteine, die von Midi, Harmonizern und mp3 noch keinen Schimmer hatten – GENAU WAS ICH SUCHE!

In den 70ern brachten die Dinge des Lebens die Band zur Auflösung,
(zu jener Zeit als Horst F. unbewusst seine anderen Sunset in Dillingen gründete…) aber 2013 hatte man sich wieder zusammengesetzt und bereits einige erfolgreiche Gigs absolviert. So besteht die Band also heute noch aus den Gründungsmitglieder, wobei sich „Doc“ (der singende Keyboarder) 2017 örtlich verändert hat und am gemeinsamen Musizieren nicht mehr teilnehmen kann. Die verbliebenen Musiker suchen einen neuen Mitstreiter, der beim Mit-Tragen der Band weniger die Eintragslage, als eben das musikalische Erbe jener Zeit  im Auge hat. Was soll ich sagen – da muss ganz klar der „Mac“ her…
🙂

Die erste Beschnupperungsprobe verlief auch sehr ansprechend a la „Kennschde datt? Klar! Ei komm, ma machen mol…“. Und schon klappte ein Zusammenspiel mit Leib- und Seelen Liedern auf Anhieb, auch wenn Chorstimmern und Keyboardparts noch etwas angepasst werden müssen. Ein tolles und auch nettes Team auf der Jagd nach Rock´n Roll…

Ja – es sieht so aus, als würde ich hier eine neue „Heimat finden…

Hier das Cover der Live-DVD von einem THE-SUNSET Gig im Kulturerbe VK vorletztes Jahr: