Familientreffen / When on the road with the Bumis…

… eigentlich hab ich nur nochmal die Vertretung vom guten Salva übernommen und wir wollten dem Düppenweiler Dorffest auf Bühne 2 einheizen (lokal bezeichnet als „Topfstädter Dorffeschd“) Aber dann wurde das Ganze zu einer „Mensch – lange nicht gesehen“-Orgie.

Zunächst wurde die Bühne aufgerödelt und nach getaner Arbeit und dem intensiven Austausch der neuesten Geschichten 8auch wir hatten uns ne zeitlang nicht gesehen), gab es erstmal ein Gruppenbild mit Mac.

Direkt gegenüber traf ich nach fast 15 Jahren den Nachwuchs meiner einstigen Lieblings-Pizzeria „Da Lillo“ in Hüttersdorf, die offenbar immer noch sehr aktiv ist.  Trotz arbeitsreichem Umfeld auf diesem Strassenfest waren Sohn und Tochter mit bestem Teig und ordentlichst gebackener Pizza am Start.

Dann irrte ein Auto mit St. Ingberter Nummer durch die Menge.  Es stellte sich als Band  auf der Suche nach Bühne 3 heraus und der Gitarrist entpuppte sich als mein alter Bühnenkumpan Gerhard L. (mit Anhang), den ich schon ewig nicht mehr gesehen hatte. Cool…

Noch positiv berührt vom Widersehen mit Gerhard stolperte ich über Marilyn H. von Rollsplitt mit Begleitung. Ei toll – dich seh ich in nächster Zeit ohnehin ja  wieder öfter…

Endlich erreichte ich Bühne 1 und – wie erwartet – warteten dort mit dem Duo SOLEXX auch „alte“ Bekannte auf mich. Mit Alexandra spielte ich bei Rollsplitt und mit Sonja war ich zu nem Gig vor ein paar Jahren überraschend eingeflogen. (Später traf ich auch noch Toff, den Bassisten von Rollsplitt, aber das waren jetzt soviele Bekannte, da kann man sich ja kaum alle Namen merken…)

Komme ich also zurück zum eigentlichen Ereignis, wo ich mit Arno J.,

Dunja K.,
sowie Timo und Eva Topstadt rocken wollte.

Zu meinem BK-9 hatte ich auch mal den MOXF6 mitgenommen, obwohl er erst ne handvoll fertiger Sounds am Start hatte. Es waren aber gerade die richtigen.

Und der Gig? Lief wie von selbst… Das Programm der Bumis ist von Aktuellem geprägt und mit guten Party-Klassikern durchsetzt… Spätestens mit Einbruch der Dunkelheit hatten wir das Publikum im Griff… Wieder ein schöner GIg mit Arno und den jungen Wilden…